A PROPOS-2022

Nachhaltiges Bauen / Herr Jean-Marc Jeanneret - Mitglieder der Geschäftsleitung

Der Akt des Bauens muss ein Akt sein, der mit der Umwelt harmoniert. Bei der Planung eines Neubaus oder einer Renovierung wird heute die nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt der Überlegungen gestellt. Doch wie kann man sicherstellen, dass ein Bauwerk nachhaltig ist? Da sich das Büro AJS Bauingenieure AG stark im VSS engagiert, der Schweizer Forschungs- und Normierungsorganisation für Straßen- und Verkehrswesen, profitiert es von den Fortschritten dieses Verbands. So sind wir gerade dabei, wirklich einheitliche Kriterien für die Bewertung von Bauleistungen in Bezug auf Nachhaltigkeit zu entwickeln. Als Straßenbauer müssen wir uns an die Anforderungen der Auftraggeber und die Erfordernisse der Raumplanung anpassen und gleichzeitig gesellschaftliche und ökologische Aspekte berücksichtigen.

Ebenfalls im Umweltbereich bauen wir unsere Kompetenzen in Bezug auf Naturgefahren und die Massnahmen, die zur Verringerung ihrer Auswirkungen ergriffen werden können, aus. So ziehen wir beispielsweise Projekte zur Instandhaltung von Wasserläufen groß angelegten Arbeiten vor, die Natur und Landschaft beeinträchtigen. Wir verfeinern ständig unser Fachwissen im Bereich der Wasserentsorgung und suchen nach immer besseren ökologischen Lösungen.

Nachhaltige Entwicklung bedeutet auch, dass wir uns auf lokale Massnahmen konzentrieren. So freuen wir uns sehr, dass wir an der Vorstudie der künftigen direkten Linie Neuenburg - La Chaux-de-Fonds teilnehmen konnten, der Teil des strategischen Entwicklungsprogramms der Bahn 2035 ist. AJS Bauingenieure AG ist in der Tat ein Akteur der Verkehrsentwicklung in der Schweiz, jedoch mit einer starken Verankerung im Kanton Neuenburg.

 

Attachments:
Download this file (ajs-no53-web.pdf)A PROPOS 53[avril 2022]